Internationale Erfolge für Straubings Schwimmer

Tolle Bestzeiten für den Schwimmverein

In der Domstadt Regensburg fand am vergangenen Wochenende das Internationale arena Swim Meeting statt. Dieser Bewerb ist wegen seiner internationalen Besetzung, aber auch wegen der Zahl der Starts , eine gewaltige Herausforderung für die Teilnehmer, misst man sich doch mit Schwimmern aus den Österreich, Kroatien, Tschechien, Italien, Ungarn, Polen, der Schweiz und natürlich der Konkurrenz aus ganz Deutschland.

Knapp 700 Teilnehmer aus insgesamt acht Nationen mit fast 4000 Einzelstarts brachten das Regensburger Westbad in den letzten Tagen angesichts der Außentemperaturen zum Kochen. Mit dabei waren auch acht Teilnehmer vom Schwimmverein Straubing, die die Möglichkeit eines ersten Tests auf der noch ungewohnten Langbahn erfolgreich nutzten. Katharina Braun, Jahrgang 2009, war dabei Straubings erfolgreichste Schwimmerin am Wochenende.

Bronze für Katharina Braun

Mit Bronze in der Jahrgangswertung über 50-Meter-Freistil in 00:36,54 Minuten zeigte sie der starken    Konkurrenz, dass mit ihr in Zukunft zu rechnen ist. Mit dem fünften Rang auf den 200-Meter-Brust in 03:32,99 Minuten und je zwei sechsten Plätzen über die 100-Meter-Brust, 200-Meter-Freistil sowie zweimal Platz sieben auf den 50-Meter-Brust und 100-Meter-Freistil war sie jeweils unter den Besten ihres Jahrgangs und rundete ihren ersten Start bei einem internationalen Wettkampf ab.

Die meisten Starts für Straubing hatte die 11-jährige Johanna Trisl; mit neun Rennen über die 50- bis 200-Meter-Distanzen zeigte die Niederbayernkader-Schwimmerin ihre Vielseitigkeit und schlug mit persönlichen Bestzeiten auf allen Strecken an. Mit Platz 20 über die 200-Meter-Lagen in 03:15,99 Minuten und Rang acht auf den 100-Meter-Brust in 01:44,92 Minuten war sie ebenfalls unter den Besten Ihres Jahrgangs 2008.

Sechst Starts, sechs neue Bestzeiten fischte Viktoria Braun (2006) aus dem Westbad und überzeugte mit sehr guten Leistungen, u.a. mit Rang 14 auf den 200-Meter-Brust in 03:15,65 Minuten.

Schnellster Straubinger war Gereon Englberger im Jahrgang 2005, der seine guten Leistungen aus der 25-Meter-Bahn auf der Langbahn bestätigte und auf den 50-Meter-Freistil mit 00:29,75 Minuten in neuer Bestzeit anschlug.

In guter Form präsentierten sich auch David Goderbauer (2008), Anna Schuirer (2007) und Maximilian Schuirer (2006), die auf den 50-Meter-Strecken mit neuer persönlicher Bestzeit finishten. Trainer Markus Schuirer wagte sich bei den Masters ins Regensburger Stadtbadwasser und konnte mit neuer persönlicher Saisonbestzeit auf den 50-Meter-Freistil in 00:30,29 Minuten und 50-Meter-Brust in 00:40,71 Minuten seine Frühform bestätigen.

Insgesamt konnten die Straubinger mit 100% neuen Bestzeiten sehr erfolgreich den Saisonstart auf der Langbahn abschließen und mit einem Podestplatz durch Katharina Braun sogar um Medaillen mitkämpfen.

 

Das könnte Dich auch interessieren …