Schwimmverein Straubing beim Triathlon Brannenburg erfolgreich

Vergangenen Sonntag fand der 13. Internationalen Nachwuchstriathlon in Brannenburg bei Rosenheim statt, bei dem es um den Sieg des diesjährigen BTV Nachwuchscups ging. Dies war die letzte Station der langen Triathlon-Saison, mit drei Swim´n´Run – Wettbewerben, einem Duathlon und vier Triathlon-Veranstaltungen in 2019. 166 Teilnehmer, eingeteilt in Schüler und Jugendklassen zeigten hier nochmals ihre Bestleistungen, um am Ende auf das Siegertreppchen zu gelangen. Auch die Jugendmannschaft des Schwimmverein Straubing vertreten durch Leoni Traidl (Jugend B) und Johannes Kaspers, die bereits am Vortag bei den Bayerischen Freiwasser Meisterschaften am Start waren und Benedikt Müller (Schüler A). Bei eher kühlen Temperaturen um die 19 – 22 Grad, zum Vergleich der letzten Tage, konnte der sehr gut organisierte Wettkampf bis auf den letzten Start bei trockenen Verhältnissen durchgeführt werden. Als erste der drei Straubinger Teilnehmer ging diesmal Leoni Traidl an den Start. Sie hatte 350 Meter im “Hawaisee” zu Schwimmen. Nach 7:49,3 Minuten kam sie als Neunte aus dem Wasser und begab sich auf die 9-Kilometer lange Radstrecke. Mit dem Rennrad brachte sie diese in einer Zeit von 18:17,2 Minuten hinter sich, um schließlich den abschließenden Lauf über 2200-Meter in schnellen 10:02,9 Minuten zurückzulegen.  Mit der Gesamtzeit von 36:09,5 Minuten kam Traidl auf den sehr guten siebten Platz im Gesamtklassement. Pünktlich um 12:00 Uhr begann der Showdown der Schüler A. Hier waren Johannes Kaspers, und Benedikt Müller für den Schwimmverein Straubing am Start. Die beiden hatten 200-Meter im Hawaisee zu schwimmen, was die beiden Schwimmspezialisten sehr gut gelang und sich bereits hier gute Positionen für die 7900-Meter lange Radstrecke sicherten.

Benedikt Müller beim Schwimmstart in Brannenburg, wo er den tollen dritten Platz belegte (Foto: Müller)

So konnte Johannes Kaspers nach 4:36,3 Minuten die Wechselzone verlassen und sich aufs Rad schwingen. Seinem Vereinskamerad und Freund Benedikt Müller gelang dies neun Sekunden besser und sie nahmen an Platz Fünf, bzw. Sieben liegend, die mit vielen Kurven, Bahnunter- und überführungen gespickte Radstrecke in Angriff. Nach bereits 17:24,8 Minuten erreichte Benedikt die Wechselzone am Sportpark und konnte einen Platz auf das Führungstrio gut machen. Johannes Kaspers hatte mit der Radstrecke leichte Probleme und kam nach immer noch recht guten 19:05,4 Minuten auf Rang 12 liegend zum Wechsel. Jetzt machten sich beide an die 2200-Meter lange Laufstrecke, die beide nutzten, um noch Plätze gut zu machen. So konnte Johannes Kaspers mit einer Laufzeit von 11:45,1 Minuten sein Rennen in der Gesamtzeit von 35:26,9 Minuten beenden und schob sich durch seine tolle Laufleistung noch vier Plätze nach vorne um sein Rennen auf dem sehr guten achten Rang zu beenden. Benedikt Müller zeigte erneut seine läuferischen Qualitäten und lief mit 9:51,8 Minuten die schnellste Zeit der gesamten Schüler A über die 2200-Meter. Mit einer Gesamtzeit von 31:44,2 Minunten und den starken Rang drei beendete Benedikt Müller den letzten zum BTV Nachwuchscup gehörigen Triathlon der Saison 2019.

Alle Ergebnisse der Veranstaltung

Endstand des BTV Nachwuchscup

 

Das könnte Dich auch interessieren …