Triathlet Tobias Bremm vom Schwimmverein Straubing erfolgreich bei der Challenge Roth

3,8 km Schwimmen, 180 km Rad fahren und 42 km Laufen – das ist die klassische Triathlon-Langdistanz, die auch letzten Sonntag bei der legendären und stimmungsvollen DATEV Challenge in Roth ausgetragen wurde. Unter den rund 3400 Einzelstartern (mit unter anderen den Stars der Szene Sebastian Kienle und Yvonne van Vlerken, das Straubinger Tagblatt berichtete in seiner Montagsausgabe) 650 Staffeln aus 76 Nationen ging auch Tobias Bremm für den Schwimmverein Straubing an den Start. Das Ausnahmetalent zeigte sein ganzes Können auf der zuerst zu absolvierenden Schwimmstrecke im Main-Donau-Kanal bei Hilpoltstein um 7:45 Uhr. Tobias Bremm schwamm auf den ausgezeichneten 44. Platz bei seiner Paradedisziplin im Wasser und konnte nach 0:54:11 auf das Rennrad steigen.

Die folgende, sehr anspruchsvolle und abwechslungsreiche Radstrecke (2 Runden à 86 km plus 8 km) im südlichen Landkreis Roth verlangte den Athleten bei warmen 25 Grad alles ab. Auch hier konnte sich Tobias Bremm gut platzieren und ließ die Serpentinen sowie den “Berg der Leiden”, dem Kalvarienberg, nach rund 5 Stunden 40 Minuten hinter sich. Mehrere tausende Zuschauer feuerten Tobias Bremm auf der nun anstehenden Laufdistanz an. Diese wurde zum Jubiläum “35 Jahre Triathlon in Roth” optimiert und führte über asphaltierte Straßen und Schotterwege. Bremm lief einen guten Schnitt und konnte sich mit einer starken Leistung im Mittelfeld platzieren. Nach knapp 11 Stunden erreichte er auf seiner ersten Langdistanz in der weltweit größten Triathlonveranstaltungen das Ziel in Roth. Belohnt wurde Bremm mit dem hervorragenden Platz 30 in seiner Altersklasse (Platz 905 in Gesamtwertung), womit er ein deutliches Zeichen für 2019 setzte.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …