Überragender Erfolg für Straubings Nachwuchs-Triathleten – Drei Athleten im Landeskader des Bayerischen Triathlonverbandes

Am vergangenen Sonntag fand in Ingolstadt für Bayerns Triathlon-Nachwuchs der Kadertest zur Aufnahme in den bayerischen Landeskader statt. Im Landeskader werden Athleten im Alter ab 13 Jahren bei entsprechendem Persönlichkeitsniveau aufgrund ihrer technischen und leistungsmäßigen Fähigkeiten besonders für den Triathlonsport, der aus Schwimmen, Radfahren und Laufen besteht, gefördert. Die Qualifikation für die Leistungskader erfolgt entweder durch hervorragende Leistungen bei den Wettkämpfen der abgelaufenen Saison oder durch Erreichen von Leistungsnormen bei den Sichtungen des Bayerischen Triathlonverbandes.

Zur Sichtung am vergangenen Sonntag in Ingolstadt traten drei Athleten des Schwimmvereins Straubing an. Leonie Traidl (Jahrgang 2005) hatte sich bereits durch ihr herausragendes Abschneiden bei den Veranstaltungen des Bayerischen Triathlon-Jugend-Cups 2018 für den Kader qualifiziert. Ihre Teilnahme am Test war also nur noch eine Formsache, die sie aus der Wettkampf- und Trainingspause heraus mit durchwegs guten Leistungen meisterte. Für Benedikt Müller (Jahrgang 2007), für den in der abgelaufenen Saison noch keine Qualifikationswettkämpfe angeboten wurden, und Johannes Kaspers (Jahrgang 2006), der verletzungsbedingt einige Qualifikationswettkämpfe auslassen musste, ging es hingegen darum, die Verbandsnormen zu erreichen. Hierbei erreichte Benedikt Müller beim Sprint über 60 Meter in einer Zeit von 8,74 Sekunden als einer der Jüngsten die absolute Tagesbestzeit unter allen Teilnehmern. Beim anschließenden Lauf über 1.000 Meter erreichte er die BTV Norm mit einer Zeit von 3:32 Minuten ebenso deutlich wie beim Schwimmsprint über 25 Meter in 15,2 Sekunden. Eine Kombination aus verschiedenen Schwimmstilen über 200 Meter absolvierte Müller in einer Zeit von 3:41 Minuten. Ebenso erreichte sein Mannschaftskamerad Johannes Kaspers die BTV-Norm über 60 Meter Laufen mit 9,39 Sekunden. Beim anschließenden Lauf über 1000 Meter hatte er mit einer abklingenden Erkältung zu kämpfen und kam mit einer, in Anbetracht der Umstände, guten Zeit von 3:57 Minuten ins Ziel. Seine Stärke konnte Kaspers beim Schwimmen ausspielen, wo er nach 25 m in einer Zeit von 15,0 Sekunden und beim 200 Meter Kombinationsschwimmen in einer Zeit von 3:30 Minuten anschlug.

Im Ergebnis können sich damit alle drei Athleten des Schwimmverein Straubing auf die anstehenden Kadertrainings und die Wettkämpfe der kommenden Saison als Mitglieder des bayerischen Landeskaders im Triathlon freuen.

 

Bild: (v. l. n. r.) Johannes Kaspers, Leonie Traidl, Benedikt Müller

Das könnte Dich auch interessieren …